TQ4 : Analyse mechatronischer Systeme
Mechatroniker/in

Überblick

In dieser Teilqualifikation (TQ) werden mechatronische Systeme im Detail analysiert und an dezentrale Peripherie vernetzt. Somit liegt der Schwerpunkt in der Kommunikation innerhalb von Steuerungssystemen.

Inhalt – Theorie

Die Erweiterung von mechatronischen Systemen durch elektropneumatische Baugruppen sind zunächst Bestandteile der theoretischen Unterrichtung. Ebenso wird die Funktionsweise von elektronisch geregelten Antrieben durch Frequenzumrichter, als auch die Grundlagen der Robotertechnik gelernt.

Inhalt – Praxis

Aufbauendes Programmieren von SPS-Steuerungen auch unter Einbindung von Peripherie unterschiedlicher Hersteller. Weiterhin werden die praktischen Vorgehensweisen bei der Inbetriebnahme von Frequenzumrichter Antrieben gelernt. Unter Zuhilfenahme von Last-Simulationen können die Kennlinien der elektrischen Antriebstechnik analysiert werden.
Im Praxisteil Robotertechnik wird die Bedienung und das Starten von Roboterprogrammen erfolgen.

Dauer

12 Wochen, 532 Unterrichtseinheiten zzgl. 4 Wochen Praktikum

Teilnehmerzahl

maximal 12 Teilnehmer

Lern-/ Zugangsvoraussetzungen

Deutschkenntnisse, Technikinteresse

Zertifikat

Trägerzertifikat
IHK-Zertifikat Mechatroniker/in – Analyse mechatronischer Systeme

Kursgebühr:

Auf Anfrage, Förderung über Agentur für Arbeit, Jobcenter, Rentenversicherungsträger, BFD, Qualifizierungschancengesetz möglich

Starttermine

auf Anfrage, individuell möglich

Kurzinfo

  • Pneumatische-Elektropneumatische Steuerungstechnik
  • Systemdiagnose und Funktionsprüfungen an mechatronischen Systemen
  • Arbeitssicherheit bei Arbeiten an mechatronischen Systemen
  • Instandhalten mechatronischer Systeme-Herstellen von Baugruppen
  • Betriebliche und technische Kommunikation, Digitalisierung
  • Planen und Ausführen von Aufträgen, Qualitätsmanagement

Dozenten

Rainer Weber
“In diesem Lehrgang erlernen die Teilnehmenden die erweiterte Anwendung elektrisches Antriebstechnik. Sie programmieren mit SPS – Simatic S7 – fortgeschrittene Bewegungsabläufe und Steuerungsfunktionen. Dies beinhaltet auch den erweiterten Aufbau, Installation und Einrichten der verschiedenen Komponenten.”

Rainer Weber, Dozent

.

Scroll to Top