Grundlagen der Metallbearbeitung
Beherrschen der grundlegenden Kenntnisse und Fertigkeiten in der Metalltechnik

Überblick

In diesem Lernmodul werden dem Auszubildenden die Grundlagen der Metallbearbeitung vermittelt. Im theoretischen Teil wird der Umgang mit technischen Unterlagen gelehrt und so die Basis für die technische Kommunikation geschaffen. Dieses Wissen wird im praktischen Teil vertieft und angewandt. Im praktischen Teil steht der Umgang mit handgeführten Werkzeugen und Maschinen im Mittelpunkt. In Projektarbeiten werden die verschiedenen Arbeitstechniken vertieft und stetig verbessert.

Inhalt – Theorie

Hier werden die gängigsten Fertigungsverfahren im Metallbereich vorgestellt. Der Aufbau und Inhalt von technischen Zeichnungen wird detailliert erklärt und ist eine wichtige Grundlage für den praktischen Teil. Gängige Messmittel und deren Einsatz werden ebenfalls kennengelernt. Theoretisches Wissen für die Arbeit an Maschinen wird hier ebenfalls gelehrt. Abgerundet wird die Theorie mit den Themen Arbeitsplanung und Informationsbeschaffung.

Inhalt – Praxis

Der Umgang mit handgeführten Werkzeugen (Säge, Feile etc.) und Maschinen wird hier ebenso erlernt wie die Überprüfung der angefertigten Bauteile mit Mess- und Lehrwerkzeugen (Messschieber, Grenzlehrdorne etc.). Die Montage einfacher Baugruppen fördert die Fertigkeiten im Bereich Fügen. Darüber hinaus helfen diese dem Auszubildenden das Zusammenspiel der einzelnen Teile zu verstehen um so den Blick für das „Große und Ganze“ zu schärfen. Die Auszubildenden lernen hier durch Eigenüberprüfung der Ergebnisse ihre Leistung einordnen zu können. Der Ausbilder bewertet die Ergebnisse ebenfalls. Dadurch kann gezielt an möglichen Defiziten gearbeitet werden. Sinnvoll ergänzt wird alles mit den Themen Arbeitssicherheit und Ordnung.

Ziel

Beherrschen der grundlegenden Kenntnisse und Fertigkeiten in der Metalltechnik.

Dauer

4 Wochen, 20 Tage, 172 Unterrichtseinheiten

Teilnehmerzahl

maximal 12 Teilnehmer

Lern-/ Zugangsvoraussetzungen

Deutschkenntnisse

Zertifikat

Abschlusszertifikat mit Bescheinigung über erfolgreich
absolvierten Lehrgang

Kursgebühr:

Auf Anfrage, Förderung über Agentur für Arbeit, Jobcenter, Rentenversicherungsträger, BFD, Qualifizierungschancengesetz möglich

Starttermine

nach Absprache, individueller Einstieg möglich

Kurzinfo

  • Grundlagen im techn. Zeichnungslesen
  • Mess und Prüftechnik
  • Manuelle Metallbearbeitung
  • Anfertigen eines einfachen Bauteils nach technischer Zeichnung
  • Anreißen, Körnen, Bohren, Feilen, Sägen

Dozenten

Sebastian Schuster
Markus Wörz
Voriger
Nächster

“In diesem Lehrgang erlernen die Teilnehmenden grundlegende Fertigkeiten der Metallverarbeitung und können vorhandenes Wissen erweitern und vertiefen. Sie absolvieren Praxiseinheiten, deren Arbeitsgänge Bestandteile einer Reihe von verschiedenen handwerklichen Berufen sind.”

Markus Wörz, Dozent

Scroll to Top